single-image

Minimalistisches Design zum Wohfühlen

Wer umzieht oder die erste eigene Wohnung bezieht, wird vor eine große Aufgabe gestellt – die Einrichtung. Ein Gang durch den Baumarkt oder ein Möbelhaus ist überwältigend und man kann den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Die Auswahl, die es nicht nur an Möbeln, sondern auch an Dekorationen und Accessoires gibt, ist quasi unendlich. Wie soll man da nur die richtigen Griffe machen?

Was wirklich wichtig ist

Während man sich nicht den Kopf zerbrechen sollte, ist es schon ratsam, einmal in sich zu gehen und darüber nachzudenken, was für das eigene Zuhause wirklich wichtig ist. Die Priorität sollte darauf gelegt werden, dass man sich am Ende wohlfühlt. Ob die Einrichtung und der Stil auch auf andere ansprechend wirkt, ist nun wirklich nicht so wichtig.

Gerade in Räumen wie dem Wohn- und Schlafzimmer kommt es auf Komfort und Wärme an. Unser Tipp ist es, auf viel Kitsch und bunte Accessoires zu verzichten. Möchte man zur Ruhe kommen, lenken viele schrille Farben und Schnickschnack die Seele davon ab, abschalten zu können. Ein minimalistisches Design ist daher vielerseits vorteilhaft und nicht ohne Grund heute so beliebt.

Skandinavisches Design gilt als Vorreiter im Minimalismus

Die Skandinavier haben früh erkannt, dass die Einrichtung der eigenen vier Wände große Auswirkung auf Körper und Seele ausübt. Auf dieser Tatsache aufbauend, haben sie ein Design entwickelt, das schlicht und elegant ist, hübsch anzusehen und trotzdem zum Wohlfühlfaktor beiträgt. Das wird erreicht, indem Möbel und Einrichtungsgegenstände mit geradliniegen Mustern und Motiven ausgestattet werden, die von der Natur inspiriert sind.

So kann selbst eine schlicht ausgestattete Wohnung mit ein paar kleinen Accessoires aufgerüstet und schnell aus einem rohen Diamanten eine Wohlfühloase geschaffen werden. Viele Inspirationen und Produkte im skandinavischen Design gibt es zum Beispiel bei fermliving.de. Das zeitlose Design der Skandinavier lässt sich hervorragend mit verschiedenen Einrichtungen kombinieren.

 

Weniger ist mehr

Ein altes Sprichtwort sagt „weniger ist mehr“. Auch im Aspekt der Wohnungseinrichtung lässt sich dieser Spruch gut anwenden. Wer seine Wohnung zu sehr mit Dekorationen und Accessoires bestückt, fühlt sich darin schnell verloren und wird Seele und Körper mit Reizen überfluten. Vielleicht scheint es ein schöner Anblick zu sein, doch auch Gäste werden sich lieber ein paar hübsche Einzelteile ansehen, anstatt die Augen von einer zur nächsten Attraktion zu bewegen.

Wir haben herausgefunden, dass ein minimalistisches Design sowohl für das Auge als auch für die Seele optimal geeignet ist. Auf Komfort und Wärme muss man dabei auch nicht verzichten!