Nappaleder was ist das eigentlich

Nappaleder ist eine allgemeine Bezeichnung. Leder aus unterschiedlichen Tierhäuten wird speziell verarbeitet. Das Leder weist Narben auf, die teilweise bleiben. Bemerkbar sind diese Narben bei Anilinleder, Semianilinleder oder auch gedecktem Leder. In vergangenen Zeiten wurde Nappaleder ausschließlich für die Fertigung von Handschuhen verwendet, da Nappaleder extrem weich ist.

Besonderes des Nappaleders

Nappaleder ist in der Regel geschmeidiges Leder, bekannt als Glattleder, stammend von unterschiedlichen Tieren. Geprägtes Nappa bedeutet, dass die Narben korrigiert wurden, manche Lederstücke sind reichlich mit Narben ausgestattet. Verkauft wird sowohl das vollnarbige Leder als auch das narbenkorrigierte. Das ist Ansichtssache des Käufers. Gutes hochwertiges Nappaleder fühlt sich weich an. Jedes Fabrikat aus Nappaleder ist ein Unikat, denn jedes Tier hat unterschiedliche Narbenbildungen und sonstige Beschädigungen, die teilweise beim Nappaleder zu finden sind.

Anilinleder ist Nappaleder

Nappaleder, welches mit löslichen Farbstoffen bearbeitet wird, nennt sich Anilinleder. Die matte Optik ist ein Merkmal des Anilinleders. Die Oberfläche enthält keine Pigmentschicht, sodass die natürlichen Hautporen sichtbar sind, demzufolge auch die vorhandenen Narben. Für Anilinleder werden mängelfreie Häute verarbeitet. Die unversiegelten Poren sind zwar atmungsaktiv, das Leder selbst ist empfindlich und benötigt sorgfältige intensive Pflege.

Semianilinleder – die besondere Art Nappaleder

Semianilinleder ist im Gegensatz zu Anilinleder mit leichter Pigmentierung ausgestattet. Auf der Narbenfläche wird die Farbe fest aufgetragen; die Oberfläche ist pflegeleichter und eigentlich recht stabil, wenn auch wesentlich geringer atmungsaktiv.

Ausführungen des Nappaleders

Nappaleder enthält eine der vier Eigenschaften, naturbelassen, versehen mit leichter Pigmentierung, pigmentiert und geschliffen. Naturbelassenes Nappaleder präsentiert Narben, ist außerdem nicht witterungsresistent. Semianilinleder, also leicht pigmentiertes Nappaleder, punktet mit Strapazierfähigkeit. Das pigmentierte Nappaleder hingegen wird mit Bindemitteln bearbeitet, ist daher gleichmäßig und als pflegeleicht zu bezeichnen. Die geschliffene Ausführung besitzt fast keine natürlichen Merkmale, denn das Schleifen geschieht auf der Narbenseite. Dank der Farbschicht ist die Oberfläche glatt. Produkte, die aus Nappaleder bestehen, sind nicht sofort in puncto Qualität zu bestimmen.